Blog

Premium-Strategie im Technologie- und Gründungszentrum

Zum 4. Mal fanden die Oldenburger Strategie-Gespräche statt

Die Strategie-Gespräche im Rahmen des StrategieForum Oldenburg-Bremen fanden am Dienstag, den 12. September 2017 statt. Rund 140 Gäste hatten sie für die Veranstaltung im Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) angemeldet. Nach vier Jahren hat sich dieser Austausch zu aktuellen Strategie-Themen bestens bewährt und in Oldenburg als Institution etabliert.

Kooperationspartner des Events waren neben dem Bundesverband StrategieForum, der BVMW, die Stiftung Führungsmethodik und die Chancenmanagement GmbH. Das diesjährige Thema lautete: Zielgruppenentwicklung – der natürliche Weg zu gesundem Wachstum. Im Laufe des Abends wurden theoretische Grundlagen ebenso vermittelt wie Beispiele funktionierender Geschäftsmodelle.

Georg Rohde betonte die Notwendigkeit einer ethischen Geschäfts- und
Strategieentwicklung, die auf eine Win-win-Situation aller Beteiligten zielt.

In seiner Begrüßung betonte Gastgeber Georg Rohde die Notwendigkeit einer ethischen Geschäfts- und Strategieentwicklung, die auf eine Win-win-Situation aller Beteiligten zielt. Die Mewes-Strategie böte hierfür einen anwendungsorientierten roten Faden. Kooperationspartner Detlef Blome vom Bundesverband der Mittelständischen Wirtschaft (BVMW) bestätigte die Relevanz strategischer Arbeit. Die Mewes-Strategie bezeichnete er als „Premium-Strategie“. Es wäre wünschenswert, wenn sich mehr Unternehmer neben dem Tagesgeschäft noch Zeit für die Beschäftigung mit Strategie-Themen nähmen. Dies unterstrich auch Prof. Nils Herda von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, der die Mewes-Strategie nutzt, um seine Studenten systematisch an die Unternehmenspraxis heranzuführen.

Thomas Rupp, Autor das Handbuch Zielgruppenentwickler beschrieb, wie sich auch aus dem Tagesgeschäft heraus ein neues zukunftsorientiertes Geschäftsfeld entwickeln lässt. Die GoGreat-Methode, vorgestellt durch Marc Kathmann und Judith Kurz von Kaapke Marketing, zeigt eine Weg, um im Veränderungsprozess auch die Mitarbeiter mit an Bord zu nehmen. Das sich anschließende Podium mit den repräsentierten Organisationen deckte die verschiedenen Bereiche der Strategie-Entwicklung und ihre Akteure ab.

Die gesamte Spannbreite von der Wissensvermittlung bis zum Umsetzungs- und Erfahrungswissen. Mit dabei waren neben den bereits erwähnten Personen auch Peter Koshorst (EKS Akademie), Axel Kunz (ChancenManagement GmbH) und Peter Käpernick (FachForum Leben + Arbeit). Im Anschluss an die gelungene Veranstaltung fanden bei einem kleinen Empfang noch zahlreiche Gespräche unter den Besucherinnen und Besuchern statt.

 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe Du den ersten!

Schreibe einen Kommentar

 

« zurück zur Liste

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: