Blog

Kostensparen: der Weisheit letzter Schluss?

Im folgenden Beitrag plädiert Klaus Dinges für ein Ende der Geiz-ist-geil-Mentalität. Er zeigt an einem konkreten Beispiel, dass es sinnvoller ist, in Qualität zu investieren, anstatt auf Kosten der Qualität zu sparen. Sich dem Preiskampf auszusetzen, muss ein Unternehmen zwangsläufig zu existenziellen Problemen führen, und ganz sicher sind die entstehenden Produkte kein Beitrag für eine bessere Lebensqualität.

Klientengruppen: Moderierter Nutzendialog

Erwin Seyfarth hat die Klientengruppen erfunden und mehr als 25 Jahre lang betreut. Seit 2007 bildet das StrategieForum Berater in dem Geschäftsmodell aus. Die Erfahrungen sind gemischt. Nicht alle konnten das Modell erfolgreich umsetzen. Michael Hihn hat es inzwischen geschafft, neun Gruppen aufzubauen und leitet im Januar zusammen mit Thomas Ruf ein weiteres Einsteigerseminar in Hamburg.

Die Heimat der Optimisten

Die richtige Einstellung bringt mentale Stärke. Und aus der Einstellung heraus lassen sich die sprichwörtlichen Berge versetzen. Der Besuch eines alten amerikanischen Schulfreundes stellte meine Einstellung zu den USA auf die Probe. Und dabei habe ich so einiges über unser Land gelernt.

Automatisch Interessenten generieren

Es ist kein Geheimnis, dass kleine Handwerksbetriebe und KMU oftmals kein professionelles Internet-Marketing betreiben, weil schlicht das entsprechende Know-how fehlt. Viele Webauftritte verschenken die Chancen des Internets für den aktiven Vertrieb. Walter Eiseles Kunden-Sog-System dient dazu, systematisch Leads zu generieren und automatisiert zu verfolgen.

Die Komplexität am Bau

Baupleiten, ausufernde Kosten, Baumängel, Prozessrisiken – und jetzt auch noch die Finanzkrise. Ist die Baubranche in diesem turbulenten Fahrwasser noch steuerbar? Die Baukybernetik hilft, diese komplexen Probleme zu bewältigen.

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: