Blog

Analoges Spiel für die digitale Welt

Der Begriff „Industrie 4.0“ steht für die Digitalisierung der Industrie  und das „Internet der Dinge“. Um so erstaunlicher, dass Peter Käpernicks analoge Planspiele gerade dort besonders gefragt sind, wo es um die Entwicklung solcher digitaler Geschäftsmodelle geht. – Ein Bericht von Thomas Rupp.

Strategie Journal 02-2016 erschienen

Aus dem Inhalt

  • Analoges Spiel für die digitale Welt – Mit Planspielen zum strategischen Ansatz

  • Durch Perspektivwechsel Chancen entdecken – Gedanken zur Zukunft unseres Verbands
  • Das Konzept eines FachForums – Experten für Fachgruppen gesucht
  • Mut zur „Imperfect Action“ – Dr. Moores Sicht von außen

Strategiepreise 2016 verliehen

Am vergangenen Wochenende wurde der Strategie-Ehrenpreis des Bundesverband StrategieForum an Prof. Dr. Lothar Seiwert verliehen. Der Preis wurde am Samstag feierlich überreicht. Die Laudatio hielt Dr. Kerstin Friedrich. Der Strategiepreis für das Lebenswerk ging an Erwin Seyfarth.

Die Zeit als konstantes Grundbedürfnis

Mit über 5 Millionen verkauften und in mehr als 40 Sprachen übersetzten Büchern ist Prof. Dr. Lothar Seiwert Europas einflussreichster Vordenker in Sachen Zeitökonomie und Lebensmanagement. Aber auch er bekam nichts geschenkt. Dieser Beitrag erzählt, wie alles begann, welche Hürden er zu Beginn seiner Karriere überwinden musste und wie das konstante Grundbedürfnis "Zeit" seit 30 Jahren sein Einkommen sichert.   Prof. Dr. Lothar Seiwert spricht auf dem Strategie-Kongress Frühjahr 2016.

Strategie Journal 01-2016 erschienen

Aus dem Inhalt

  • Die Zeit als konstantes Grundbedürfnis – Wie alles begann: Prof. Dr. Lothar Seiwert
  • Auf den Erfolgsspuren eines Meisterjägers – Das neue Buch von Lothar Seiwert
  • Strategie-Kongress: Miteinander Ideen entwickeln – gemeinsam wachsen!
  • Spiral Dynamics – Strategie mit Sinn von Michael G. Franz

Innovation für den Modellgast

Klaus-Günther Wiesler - Inhaber des Seehotels Wiesler in Titisee, Süd-Schwarzwald - verabschiedete sich bereits Mitte der 1990er-Jahre von Reisebussen, Tagungen und Gruppenreisen. Vielmehr definierte er auf Basis der eigenen Stärken einen „Modellgast“ und richtete daraufhin seine Leistungen aus. Immer mit dem Ziel, den Nutzen für diesen Gast zu erhöhen. Mit großem Erfolg.

Strategie Journal 04-2015 erschienen

Aus dem Inhalt:

  • Innovation für den Modellgast - Interview mit Klaus-Günther Wiesler
  • Seminare im Web – Interview mit dem Webinar-Experten Jürgen Frehse
  • Kooperation ist besser als Wettbewerb - Zusammenarbeit mit dem KMU Beraterverband
  • Blaumann Jeans - Auf dem Weg zur Kultmarke 

Chancen nicht dem Zufall überlassen

Zum zweiten Mal lud das StrategieForum Oldenburg – in Kooperation mit dem BVMW, der Stiftung Führungsmethodik und der Chancenmanagement GmbH – zum Strategiegespräch ein. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessierten sich für das Thema: „Chancenmanagement – Chancen herbeiführen, nicht auf den Zufall warten!“ Die Veranstaltung fand im Technologie und Gründerzentrum Oldenburg statt.

Minimumfaktor und Minimumgruppe

In einem „EKS aktuell“ beschreibt Prof. Mewes in einem leicht nachvollziehbaren Fallbeispiel den sinnvollen Einsatz der Minimumgruppe. Hier wird deutlich, dass zu jedem neuen Minimumfaktor, der sich ja bekanntlich laufend verändert, auch eine passende Minimumgruppe gehört, die grundlegend zu seiner Lösung beiträgt. So entsteht nicht zuletzt ein wertvolles berufliches Kontaktnetzwerk. – Ein Auszug...

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: