Blog

Die ersten Schritte

Gerade erfolgreiche EKSler bekennen sich dazu, die EKS-Phasen immer wieder für ihr Unternehmen durchzugehen. Wann haben Sie dies das letzte Mal getan? Im aktuellen Text beschreibt Prof. Mewes den Einstieg in die sieben EKS-Phasen.

Zu wenig Umsatz?

Herr F. soll innerhalb des Konzerns einen neuen Zweig etablieren, der die einzelnen Töchter des Mutterkonzerns mit Werbeprodukten versorgen soll. Er verspricht sich davon Umsätze von drei bis fünf Millionen Euro pro Jahr.

Altkunden

Herr G. ist Unternehmensberater und auf wenige Branchen-Zielgruppen spezialisiert. Seinen Umsatz generierte er bisher weitgehend über Werbebriefe und neuerdings zunehmend durch Mailwerbung. Auch bei ihm gingen die Umsätze in letzter Zeit stark zurück.

Erhöht die Erfolgschancen gewaltig:

Ein Anrufer kommt mit seinem genialen Softwarepaket nicht weiter. Trotz starkem Interesse aus Anwenderkreisen stockt der Verkauf. Hat er noch nicht die ideale Zielgruppe gefunden? Braucht er eine schlagkräftige Verkaufsmannschaft? Fehlt noch der nötige Bekanntheitsgrad? Wo liegt der Engpass?

Verkaufen Sie Produkte...

Was ist denn überhaupt "der Nutzen"? Wie wird er von der Zielgruppe, den Kunden wahrgenommen? Wird er überhaupt richtig erkannt – und vor allem anerkannt? Davon kann entscheidend abhängen, wie leicht oder mühevoll Sie sich das Verkaufen machen.

Ein Hit nicht nur für Pferde

Der Pferdesport boomt seit den 80er-Jahren. Die klassische Art der Pferdehaltung in Einzelboxen berücksichtigt aber kaum die natürlichen Lebensansprüche der Pferde. Der HIT-Bewegungsstall revolutionierte die Szene und beschert dem jungen Unternehmen ein ständiges Wachstum.

Gestern richtig, heute falsch!

Die Antwort auf alle brennenden Fragen der Wirtschaft lautet heute: „Kapital, Kapital, Kapital“. Dies ist falsch und kontraproduktiv! Lesen Sie, wie das Zuführen des RICHTIGEN Minimumfaktors dazu führt, dass sich ein lebendiges Systemvon ganz alleine weiterentwickelt, bzw. regeneriert.

Vom Alleskönner zum Spezialisten

Bereits bei unserem ersten Kontakt war die Verzettelung der Firma (ein Hersteller für Kältetechnik–Anlagen) schon im Empfangsbereich zu erkennen: Viele bunte Prospekte sollten die Vielseitigkeit der Firma aufzeigen, wir haben für alles eine Lösung, war die Botschaft.

Der Bewerber als Problemlöser

Es ist unglaublich, welch schlechtes Niveau Bewerbungen von an sich hochqualifizierten Jobanwärtern haben können. In meiner Zeit in Brüssel bekam ich an die 250 Bewerbungen für verschiedene Prakti-kumsstellen, und eine war so langweilig wie die andere. Aber es gab auch wenigsten ein positives Beispiel, wie man es richtig macht.

Emotionen in Stein

Einen klassischen EKS-Fall beschreibt Eveline Stalder, die aus einer starken Verzettelung heraus einen konsequenten und innovativen Kon-zentrationsprozess startete. Für ihr Unternehmen „Atelier für Grabgestaltung“ in Rastatt wurde sie jetzt mit dem Strategiepreis 2009 ausgezeichnet.

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: