Blog

Ordnung im Lager schont Nerven und Geldbeutel

Doris Paulus gewinnt den Strategiepreis 2013 für die beste Spezialisierung

In der Kategorie Beste Spezialisierung ging der Strategiepreis 2013 für eine herausragende betriebsinterne Prozess-Spezialisierung das Bundesverbands StrategieForum an Doris Paulus von Paulus-Lager GmbH, Greven.

Doris Paulus (mi.) bei der Preisverleihung mit Jürgen Dawo (li.) und Georg Rohde (re.)Einen klassischen konsequenten Durchlauf aller EKS-Phasen hat Doris Paulus hinter sich.  1999 übernahm sie die väterliche Schreinerei. Diese führte sie sechs Jahre lang und entwickelte dabei erste Ansätze zur besseren Organisation des Betriebs. Diese neuen Methoden veröffentlichte Doris Paulus in Fachzeitschriften und erhielt zahlreiche Anfragen anderer Schreinereien. 2003 verkaufte sie ihren Betrieb und beriet im Bereich ihren bisher kunterbunt gesammelten Erkenntnisse

2005 erstellte Doris Paulus ein EKS-Konzept für die weitere Entwicklung Ihres Unternehmens, das sie seither stringent verfolgt und weiterentwickelt.

Nach der „Lageroptimierung“ steigern sich die Produktivität, die Liquidität und die Motivation der Mitarbeiter nachhaltig.

Nach der „Lageroptimierung“ steigert sich die Produktivität um 10 bis 15 Prozent, die Liquidität erhöht sich nachhaltig, die Mitarbeiter sind motivierter.

Bei einer Kundenumfrage entpuppte sich der Bereich „Lageroptimierung“ als der viel versprechendste. Eine weitere Untersuchung führte zur Segmentierung der Zielgruppe. Die diesjährige Preisträgerin positionierte sich also als „Expertin für Lageroptimierung für Schreiner und Bauhandwerker von 5 bis 100 Mitarbeitern“.

Das brennendste Problem dieser Zielgruppe: Persönliche Überarbeitung der Inhaber oder Arbeitsvorbereiter, fast kein Gewinn, Liquiditätsprobleme. Sie analysierte im Detail, welche Problematik durch die mangelnde Definition und Struktur von Materialflussprozessen entsteht.

Darauf hin entwickelte sie als Innovation ein Lagersystem, das diese Problematik nachhaltig entschärft und zwar mit zwingendem Nutzen.

Ein durchschnittlicher Schreinereibetrieb mit zehn Mitarbeitern beschleunigt mit der Einführung ihres Lagers die Produktion um rund 10 Prozent und die Arbeitsvorbereitung um rund 20 Prozent. Bereits im ersten Jahr kann der Betrieb kann rund 70.000 Euro einsparen.

Die Produktivität steigert sich um 10 bis 15 Prozent, die Liquidität erhöht sich nachhaltig, die Mitarbeiter sind motivierter. Neben einem Imagegewinn bei Kunden, Lieferanten und Banken bedeutet dies auch mehr Freizeit und weniger Stress für den Inhaber.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Doris Paulus

Paulus-Lager GmbH
Kerkstiege 28
48268 Greven

Fon: 2571/540 4160
Fax: 2571/540 4189

erfolg@paulus-lager.de
www.paulus-lager.de

 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe Du den ersten!

Schreibe einen Kommentar

 

« zurück zur Liste

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: