Blog

OLYMP car-detailing gewinnt Strategiepreis Rhein-Main 2013

Preisträger des Regionalen Strategiepreises Rhein-Main 2013 ist Olymp car-detailing mit Sitz in Heusenstamm. Bei der Preisverleihung im Bildungszentrum der Sparkasse Langen-Seligenstadt in Langen wurden Michael Feik und sein Unternehmen dafür ausgezeichnet, dass sie ihre Dienstleistung über die Grenzen Deutschlands hinweg in aller Welt erfolgreich erbringen. Diese Dienstleistung besteht darin, auf Automobilausstellungen weltweit dafür zu sorgen, dass die ausgestellten Exponate zu jeder Zeit in Hochglanz präsentiert werden.

Jochen Friedrich, Leiter des StrategieForum Offenbach, Preisträger Michael Feik und Thomas Ruf vom Bundesverband StrategieForum bei der Preisverleihung am 19.11.2013 im Bildungszentrum der Sparkasse Langen-Seligenstadt in Langen.

Mit dem Strategiepreis Rhein-Main 2013 verfolgt das StrategieForum Rhein-Main, unterstützt vom Kreis Offenbach, der IHK Offenbach und der Sparkasse Langen-Seligenstadt, das Ziel, Unternehmen aus der Region für das Thema „Strategie“ zu sensibilisieren. Denn keine 20% der deutschen Unternehmen haben eine schriftliche, allen Mitarbeitern bekannte Unternehmensstrategie. Und man möchte den Firmen in einem offenen und wertschätzenden Austausch untereinander weitere Entwicklungs-Impulse geben.

Das StrategieForum Rhein-Main gehört zum Bundesverband StrategieForum e.V. und ist das virtuelle Dach der drei StrategieForen Frankfurt, Kronberg und Offenbach. "Wir möchten“, so Jochen Friedrich, Leiter StrategieForum Offenbach, „eine größere Öffentlichkeit, und insbesondere Firmen auf unsere ehrenamtliche StrategieArbeit in den regionalen Gruppen hier in Rhein-Main aufmerksam machen.

Der Preisträger OLYMP car-detailing ist ein Paradebeispiel für die Erfolgsstrategie EKS.

Der Preisträger OLYMP car-detailing aus Heusenstamm ist ein Paradebeispiel für die Erfolgsstrategie EKS. Ganz konsequent hat er sich auf ein eng begrenztes Geschäftsfeld spezialisiert: nämlich auf die Reinigung von Fahrzeugen. Seine Zielgruppe sind die Aussteller bei Automobilmessen. Deren brennendstes Problem hat OLYMP car-detailing immer fest im Blick: das gute Aussehen und die positive Wirkung der Fahrzeuge auf zigtausende interessierte und neugierige Messebesucher sicherzustellen.

Die besondere Innovation besteht darin, dass man den alten Beruf des Raumpflegers/ der Raumpflegerin, die ihrer Arbeit außerhalb der Geschäftszeiten nachgehen, quasi neu erfunden hat. Die Fahrzeugreinigung wird während der laufenden Show fast unsichtbar durchgeführt. Besondere Würdigung der Jury fand die Tatsache, dass der Preisträger ein eigenes Ausbildungssystem entwickelt hat. Die Mitarbeiter werden fachlich auf die Fahrzeugmaterialien und persönlich auf Mitarbeiterführung und Projektmanagement ausgebildet. Weltweit helfen ebenso spezialisierte Mitarbeiter und Kooperationspartner bei der Leistungserbringung.

Das hochwertige Marketing der Automobilindustrie macht eine Reinigung während der Show unabdinglich. Ein Bedarf, der in dieser Form erst durch den Preisträger bei den Kunden geweckt wurde. Ein Marktanteil von 38% auf dem Genfer Autosalon oder 36% auf der IAA in Frankfurt sprechen eine deutliche Sprache. Weltweit gibt es zwei Handvoll solcher speziell ausgerichteter Dienstleister, aber keiner erreicht die Größe des Preisträgers, keiner bietet ein derart umfangreiches Sortiment.


Neben dem Preisträger OLYMP wurden zwei Firmen aus Rodgau als Nominierte ausgezeichnet: "Großer Traum in weiß". Das Brautmoden- und Dessous-Fachgeschäft von Cornelia Gitter hat sich auf Mode in großen Größen für Frauen zu besonderen Anlässen spezialisiert. Und das „MCC Centre of Languages“, das Sprach- und Seminarzentrum von Monika Cuzma Cépeda, das sich durch lebendige Lehrmethoden und vielfältige Kooperationen hervorhebt.

Cornelia Gitter hat sich auf Brautmode und Dessous in großen Größen spezialisiert.

Gerne hätte die Jury unter Leitung des Landrats Oliver Quilling dem Brautmoden- und Dessous-Fachgeschäft von Cornelia Gitter nicht nur als Nominierte, sondern mit einem StrategiePreis ausgezeichnet, aber es kann nun mal nur einen Preisträger geben.

Aufgrund der konsequenten Spezialisierung auf mollige Frauen und ihren großen Traum in weiß schafft es die Unternehmerin, überregional Kundinnen im doppelten Sinne des Wortes „anzuziehen“.

Bis zu 200 km weit reicht ihre Anziehungskraft. Auch verfolgt sie eine konsequente Kooperationsstrategie: Alles was die Braut sonst noch so braucht, wird durch entsprechende Kooperationspartner in einem sorgsam ausgesuchten und intensiv gepflegten Netzwerk abgedeckt, wodurch Cornelia Gitter mit ihrem Fachgeschäft attraktiver wird, ohne sich selbst zu verzetteln.

Sie ist ein echter Local Hero, der über die Region von Rodgau und dem Landkreis Offenbach hinauswächst, der Region auch überregional ein persönliches Gesicht gibt. Der zweite Platz dokumentiert die entsprechende Anerkennung.

Das MCC Centre of Languages von Monika Cuzma Cépeda erreicht mit ihrem Angebot für angstfreies, spielerisches Lernen von Fremdsprachen verschiedenste Altersgruppen und wurde mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Es wird sehr spannend zu beobachten sein, wie sich das Sprachenzentrum in den nächsten Jahren im Wettbewerb mit den vielen Sprachschulen weiter profilieren wird.

Regionaler Strategiepreis 2013 Rhein-Main

zzFoto (von links nach rechts): Susanne Weiß (Leiterin StrategieForum Kronberg), Wolfgang Resch (Direktor Geschäftskunden Sparkasse Langen-Seligenstadt), Preisträger 2013 Michael Feik (Geschäftsführer OLYMP car-detailing, Heusenstamm), Nominierte Cornelia Gitter (Brautmoden- und Dessous-Fachgeschäft, Rodgau), Nominierte Monika Cuzma Cépeda mit Helmut Knieling und Ines Richter (alle MCC Centre of Languages, Rodgau), Wolfgang Gitter, Walter Metzger (Leiter Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse Langen-Seligenstadt) und Jochen Friedrich (Leiter StrategieForum Offenbach).

 

Pressekontakt

Jochen Friedrich
Leiter StrategieForum Offenbach
Im Namen des StrategieForums Rhein-Main (Frankfurt - Kronberg - Offenbach)
Bundesverband StrategieForum e.V. (BSF)

c/o Jochen Friedrich
Wildhofer Str. 1463150 Heusenstamm
Fon 06104-923982
offenbach@strategie.net

Kontakt

Jochen Friedrich
Leiter StrategieForum Offenbach
Wildhofer Str. 14
63150 Heusenstamm
Tel (06104) 923982
offenbach@strategie.net

 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe Du den ersten!

Schreibe einen Kommentar

 

« zurück zur Liste

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: