Blog

40 Jahre StrategieForum e.V.

Rückblick auf die Jubiläumsfeier vom 11.4.2010 in Wiesbaden

Anlässlich des vierzigjährigen Bestehens des Vereins StrategieForum e.V. waren etwa 80 Unternehmensstrategen aus der Bundesrepublik, aus Österreich und der Schweiz in die Stadt des Vereinsgründers nach Wiesbaden gekommen, um diesen Anlass im Saal der Casino-Gesellschaft gebührend zu feiern. - Ein Bericht von Anton Dostal.

Prof. Wolfgang Mewes begrüßt die Gäste der Jubiläumsfeier „Ziel und Zweck des StrategieForums ist es, durch gezieltes gesellschaftliches Wirken auf Basis der EKS zu einer größeren Effizienz seiner Umwelt und seiner Mitglieder beizutragen" und "Methoden der Kooperation zu entwickeln, sowie eine geistige Zusammenarbeit herbeizuführen." So steht es in der Vereinssatzung zu lesen und so wird es von den Vereinsmitgliedern und dem Vorstand seit vierzig Jahren gelebt.

Hat der Verein, mit heute etwa 1.100 Mitgliedern, in dieser Zeit auch Höhen und Tiefen erlebt, so stand an oberster Stelle doch immer die Verbreitung und Umsetzung der EKS (Engpass Konzentrierte Strategie) von Professor Wolfgang Mewes. Diese Unternehmensstrategie-Lehre, deren Rechteinhaber heute das renommierte Malik Management Zentrum St. Gallen, in der Schweiz ist, gilt mittlerweile als eine der erfolgreichsten Unternehmensstrategien der ganzen Welt. Etliche deutsche Marktführer, ja sogar Weltmarktführer verdanken ihren Erfolg der konsequenten Umsetzung der EKS, was sie in ihren diversen Redebeiträgen ausdrücklich betonten.

OB Dr. Helmut Müller links neben Prof. Wolfgang MewesIn seinen Grußworten hob der Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden, Dr. Helmut G. Müller, hervor, dass diese kybernetische und naturkonforme Strategie, deren Kern und gleichzeitig auch oberstes Ziel der Kundennutzen ist, nicht nur in der Unternehmenslandschaft von Bedeutung ist, sondern auch für die Politik entscheidende Impulse geben kann und muss. Er freute sich, dass Professor Mewes, der Wiesbadener Bürger ist, und der Vereinsvorstand dieses Jubiläum ausgerechnet in den Räumen der Wiesbadener Casino-Gesellschaft feiern und erzählte, dass dieses Kleinod unter den Gebäuden vor knapp 200 Jahren als Ausdruck gestiegenen Bürgerbewusstseins und somit auch unternehmerischen Geistes hier in Wiesbaden entstanden ist.

Professor Mewes hob in seiner kurzen Rede hervor, dass seine Strategielehre eine Integrationsstrategie sei. Weshalb sie in einer Welt zunehmender Konfrontation einen wichtigen Beitrag dazu liefern kann, dass Menschen und Unternehmen zu einer Welt ohne die zwangsläufigen negativen Auswirkungen des Denkens und Handelns mit dem Ziel der Gewinnmaximierung finden.

Der Saal der Casino-Gesellschaft bot einen festlichen Rahmen für die Feier.Im Anschluss an das Essen wurden mehrere Mitglieder für 40, 30 und 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft, ihre besonderen Verdienste und den unermüdlichen Einsatz für den Verein geehrt. Interessenten, die sich für die Arbeit des Vereins und die Inhalte der EKS-Lehre interessieren, können sich auf dieser Internetseite ausführlich informieren und finden dort auch Veranstaltungen der über 20 regionalen StrategieCentren, die deutschlandweit, in Österreich und der Schweiz ehrenamtlich arbeiten.

Dieser Beitrag erschien im Strategie Journal 02/2010.

 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe Du den ersten!

Schreibe einen Kommentar

 

« zurück zur Liste

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: