Blog

Ein Startup mit Google-Potenzial

Das Berliner Startup AVA nutzt rein technisch alles, was im Bereich Big Data und Deep Data möglich ist. All das kombiniert mit einem hohen Maß an Kreativität und einem Gespür für die großen Themen unserer Zeit. So gesehen, könnte Dr. Pero Mićić mit seiner Einschätzung völlig richtig liegen, wenn er sagt: „Dieses Unternehmen hat Google-Potenzial“.

CarSharing: Mobiles „nutzen statt besitzen“

Das StrategieForum Metropolregion Rhein-Neckar hat den Strategiepreis 2018 an die stadtmobil Rhein-Neckar AG verliehen. Die Verleihung fand im Mannheimer Mafinex Technologiezentrum statt. Zu Gast waren u.a. auch die Mannheimer Bürgermeisterin für Umwelt, Migration und Bürgerdienste, Felicitas Kubala, der rnv-Geschäftsführer Christian Volz und Marc Päschke vom Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN).

Nicht tot, aber kraftlos

Stardesigner und Querdenker Jürgen R. Schmid hat schon lange aufgehört, sich Gedanken zu machen, ob etwas „normal“ ist oder nicht. In seinem neuen Buch „Standard ist tödlich“ beobachtet Schmid mit visionärem Blick – neben der Designwelt – auch die Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

BarCamp Herbst 2018

Der Bundesverband StrategieForum e.V. lädt herzlich ein zum BarCamp für Strategen
am 16. und 17. November 2018 in Grasellenbach (hess. Odenwald)

Ein Vordenker seiner Branche

Gress Friseure aus Esslingen a.N. gilt als einer der führenden deutschen Friseurunternehmen in der Digitalisierung. In den sozialen Netzwerken sind sie seit Jahren präsent und gewinnen ihre Neukunden vor allem durch ihr Online-Marketing.

Strategie Journal 02-2018 erschienen

Aus dem Inhalt

  • Ein Vordenker der Friseurbranche – Interview mit Peter Gress mehr ...
  • Ein Startup mit Google-Potenzial – AVA scannt globale Bedrohungen in Echtzeit
  • Quo vadis Strategie? - Wo geht es hin? Gedanken von Wolfgang S. P. Krebs
  • IT-Sicherheit in der Digitalisierung – Interview mit den Gründern der KNOX-IT

Der Weg zur Digitalisierungsstrategie

Es vergeht kein Tag ohne Berichterstattung in Print, TV oder online zum Thema Digitalisierung. Es geht um die vierte industrielle Revolution, an deren Anfang wir derzeit stehen.  Was bedeutet das und was hat das Ganze mit uns zu tun? – Ein Beitrag von Sylvia Steenken.

Es gibt immer etwas zu verbessern

Jeder kennt die Klischees zum Thema Handwerk: beratungsresistent, unflexibel, chaotisch, intransparente Leistung, Pfusch am Bau … Das geht aber auch anders. Das Handwerk kann Vorbild sein für einen Prozess, der heute unter dem Begriff Digitalisierung in aller Munde ist. Und plötzlich entsteht ein völlig neues Unternehmen.

Mut zur „Imperfect Action“

Ein Blick von außen auf das eigene Handeln bringt oft neue Aspekte. Die Amerikanerin Dr. Renée Moore hat einige typisch deutsche Engpässe herausgearbeitet, durch die „wir uns“ gern selbst im Weg stehen und plädiert u.a. für mehr Mut zur Unvollkommenheit.

Minimumgruppe: Machtfaktor für Angestellte

Es folgt ein weiteres zeitloses Beispiel  aus einer Ausgabe des „EKS aktuell“. Prof. Wolfgang Mewes beschreibt, wie sich sein Druckereileiter durch die „Inbesitznahme“ der Minimumgruppe unentbehrlich machte. Dies ist ein schönes Beispiel, das zeigt, wie dies jeder Angestellte tun kann, um seine Position im Unternehmen zu sichern und Macht im positiven Sinne aufzubauen ...

Kategorien

Archiv

Wie funktioniert der Blogzugang?

Die Beiträge der Kategorie News sind dauerhaft frei zugänglich. Für alle anderen gilt: Freier Zugang auf Seite 1 des Blogs. Ab Seite 2 brauchst du die Zugangsdaten, um alle - über 400 - Beiträge ansehen zu können.

Als Mitglied des StrategieNetzwerks kannst du alle Beiträge freischalten. Oder du buchst ganz einfach den Zugang zur StrategieDatenbank: