BarCamp-Regeln

Unsere zehn BarCamp-Regeln  

  • Sprich über das BarCamp.
  • Blogge über das BarCamp.
  • Wir sind beim kollegialen Du.
  • Wenn du etwas präsentieren willst, musst du dein Thema und deinen Namen in ein Präsentationsfenster schreiben. („Sessionboard“).
  • Stelle dich mit drei Worten vor. (Die drei „Hashtags“ / Schlagworte bei der Vorstellungsrunde).
  • So viele zeitgleiche Präsentationen* wie es Räume gibt.
  • Keine vorher festgelegten Präsentationen, keine Zuschauer (sondern: aktive Teilnehmer).
  • Denk wild in den Sessions und während des gesamten BarCamps, bewerte nicht – und entwickle Ideen von anderen weiter.
  • Präsentationen dauern so lange, wie sie dauern oder bis das nächste Präsentationsfenster beginnt: grundsätzlich gibt es 1h pro Session, mit 45 Minuten Aktions- und 15 Minuten Transferzeit.
  • Wenn du zum ersten Mal bei einem BarCamp bist, MUSST du präsentieren. Ok, du MUSST nicht wirklich, aber versuche, mit jemand anderem zusammen zu präsentieren oder stelle wenigstens Fragen und sei ein interaktiver Teilnehmer.

*unter Präsentationen verstehen wir auch Beiträge, Gesprächs- oder Diskussionsangebote etc.

Keine Sorge, die letzte Regel zwingt dich nicht dazu, auf jeden Fall einen Vortrag zu halten oder eine Session zu leiten. Allerdings werden aktive Teilnehmer begrüßt, die sich beteiligen, Fragen stellen und Diskussionen voranbringen. Ohne diese funktioniert das ganze BarCamp schließlich nicht.

BarCamp Jetzt Ticket sichern! Ablauf ansehen Raum der Möglichkeiten Auf einen Blick

Es stehen nur begrenzt freie Plätze zur Verfügung.